Veröffentlichungen im Themenfeld Evidenzbasierung

Bödeker W 2016. Der monetäre Wert des Körpers -Gesundheitsökonomische Ansätze zur Wertschätzung des Menschen. Beitrag zum Gesundheitswissenschaftlichen Symposium „Der Körper des Menschen – kritische Beiträge aus natur- und geisteswissenschaftlicher Perspektive“ des Vereins für kritische Arbeits- Gesundheits- und Lebenswissenschaften (AGL). 13.2.2016. Bremen Der monetaere Wert des Koerpers

Bödeker W 2016. Lohnt sich betriebliche Gesundheitsförderung für Unternehmen wirklich? DGUV Forum 6/2017 36-38

Bödeker W, Moebus S. 2015. Normen- und Anreizkonflikte für die gesetzlichen Krankenkassen in Gesundheitsförderung und Prävention. Gesundheitswesen 77. 397-404

Bödeker W 2013. Wirksame Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung von Stürzen und Sturzfolgen im Alter. In BKK Dachverband (Hrg). Gesundheitsreport 2013. Gesundheit in Bewegung. Berlin. 124-129. ISSN 1434-160

Bödeker W 2012. Wirkungen und Wirkungsnachweis bei komplexen Interventionen. In: RKI, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (Hrg). Evaluation komplexer Interventionsprogramme in der Prävention: Lernende Systeme, lehrreiche Systeme? Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Berlin. 33-42. ISBN 978-3-89606-215-4 Bödeker komplexe Interventionen

Bödeker W 2011. Evidenzbasierung ohne Kontrollgruppen – Wie können effektive Maßnahmen der betrieblichen Prävention erkannt werden? Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 61. 78-83. ISSN0944-2502

Bödeker W 2010. Morbi-RSA und Prävention – Passt das zusammen? Die BKK 12/2010. 634-41 Morbi-RSA und Prävention

Bödeker W 2011. Morbi-RSA – Die Anreize für das Präventionshandeln sind inkonsistent gesetzt. Die BKK 04/2011. 225-226 Morbi-RSA & Prävention Repliken

Bödeker W 2010. Evaluation in der gesetzlichen Krankenversicherung – Einblick in einen anderen Zweig der Sozialversicherung. 1. Fachgespräch Evaluation – „Standards setzen?!“ IAG Report 1/2010. 18-20. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV) (Hrsg

Bödeker W, Hien W 2009. Evidenzbasierung der betrieblichen Prävention – Anforderungen an die betriebliche Gesundheitsförderung und Arbeitsmedizin. In: Kirch W, Middeke M, Rychlik R (Hrsg). Aspekte der Prävention. Georg Thieme Verlag. Stuttgart. 192-201 ISBN 978-3-13-146911-3

Bödeker W, Kramer I, Sockoll I 2009. Rentable Investition oder soziale Norm? Zur Wirtschaftlichkeit betrieblichen Gesundheitsmanagements. Arbeit 18. 340-352 ISSN 0941-5025

Bohnhard M, Bödeker W 2009. Anreize in der Prävention und Gesundheitsförderung – Inwieweit lässt sich Gesundheitsverhalten durch Incentives steuern? Arbeit 18. 372-377

Friedrichs M, Friedel H, Bödeker W 2009. Teilnehmerstruktur und ökonomischer Nutzen präventiver Bonusprogramme in der betrieblichen Krankenversicherung. Gesundheitswesen 71. 623-217

Kramer I, Sockoll I, Bödeker W 2008. Die Evidenzbasis für betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention – Eine Synopse des wissenschaftlichen Kenntnisstandes. In Badura B, Schröder H, Vetter C (Hrsg). Fehlzeiten-Report 2008. Springer Heidelberg. 65-76. ISBN

Sockoll I, Kramer I, Bödeker W 2008. Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung und Prävention. IGA Report 13. 146 Seiten.

Bödeker 2007. Evidenzbasierung in Gesundheitsförderung und Prävention – Der Wunsch nach Legitimation und das Problem der Nachweisstrenge. Prävention extra 3/2007. 1-7 Prävention extra 0703

Bödeker W, Kreis J (Hrg) 2006. Evidenzbasierung in Gesundheitsförderung und Prävention. Wirtschaftsverlag NW. Bremerhaven.

Kreis J, Bödeker W 2003. Gesundheitlicher und ökonomischer Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung und Prävention – Zusammenstellung der wissenschaftlichen Evidenz. BKK Bundesverband & HVBG (Hrsg.) IGA-Report 3. ISSN 1612-1988